Hotel St. Fridolin

Hotel St. Fridolin

Hotel St. Fridolin
Hasenrütte 4
79713 Bad Säckingen

Telefon: 07761/931100

Internet: http://www.hotel-st-fridolin.de

Ganz schön anders: Die Integration von Arbeitskräften mit einer Behinderung, ein stimmiges Design und eine außergewöhnliche Atmosphäre machen das Hotel St. Fridolin zu einem der beliebtesten Hotels in Bad Säckingen und Umgebung.

Das Hotel St. Fridolin ist ein Integrationshotel. In der Hauswirtschaft, dem Service, der Rezeption und in der Küche sind 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Werk, die trotz einer geistigen Behinderung mitten im Arbeitsalltag stehen. Sie arbeiten in ihrem Tempo und nach ihren Fähigkeiten. Zusammen mit einem Team von Fachmitarbeitern bestätigen Sie Reservierungen, reinigen Zimmer, bereiten das Frühstücksbüffet vor und schauen in den Seminarräumen nach dem Rechten. Das Hotel St. Fridolin beschäftigt Menschen, die sich überdurchschnittlich mit dem Betrieb identifizieren und zum außergewöhnlichen Betriebsklima beitragen.

Das spürt man. Vielleicht beherbergt das Hotel St. Fridolin deshalb die zufriedensten Gäste der Stadt: In der Gästebewertungen der Portale trivago.com, Tripadvisor.com, holicaycheck.de, um nur einige zu nennen, belegen wir den Spitzenplatz. Darüber hinaus empfehlen der Guide Michelin, der Varta Führer und der Schlummeratlas unser Haus.

Eigene Gästeumfragen zeigen dasselbe Bild: Seit der Eröffnung des Hotels im Juni 2009 liegen die Bewertungen auf sehr hohem Niveau – und verbessern sich noch von Jahr zu Jahr. Das Hotel St. Fridolin ist beliebt bei Geschäftsreisenden, Messe- und Freizeittouristen. Immer mehr Gäste werden zu Stammkunden: Wer das Hotel Garni einmal besucht hat, kommt wieder oder empfiehlt es weiter.

Das moderne, aber unaufdringliche Design kann sich sehen lassen. Die Innenarchitektur vom Hotel St. Fridolin trägt die Handschrift von Dirk Jonas (Jonasplan). Mit dem Bad Säckinger Architekten Franz Michler ist es gelungen trotz eines überschaubaren Budgets aus einem ehemaligen Kinderheim einen Ort des Wohlfühlens und aus Schwesternzellen behagliche Räume zu machen.

Die AwoCaDo Integrationsbetriebe gGmbH hat in den nun fast drei Jahren seit Gründung ein beachtliches Leistungsportfolio geschaffen. Sie hat im Landkreis insgesamt 21 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen. Darunter sind bisher 10 Mitarbeiter mit Behinderung und zudem 4 Mitarbeitern aus dem ALG2-Bezug. Zwei davon aus der Klientel 50+. Das zeigt, dass die AwoCaDo gGmbH Ihrem Auftrag als Chancengeber vollumfänglich gerecht wird. Zur AwoCaDo gGmbH gehört neben dem Hotel St. Fridolin auch der Römerhof in Küssaberg.